Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MFG-Radio Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Tommy2Rock

Administrator

  • »Tommy2Rock« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 434

Wohnort: Krefeld

Beruf: MFG-Radio Radioleitung

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 13. April 2017, 09:06

[Folk Pop Rock] The Kelly Family - We got love (2017)




Tracklist:
01. Nanana
02. Fell In Love With An Alien
03. An Angel
04. Stand By Me
05. First Time
06. Good Neighbor
07. Brothers And Sisters
08. Why Why Why
09. I Can't Help Myself
10. Imagine
11. Come Back To Me
12. Keep On Singing
13. We Got Love
14. Who'll Come With Me (David's Song)
15. No Lies
16. Because It's Love
17. Miracles
18. Baby Smile
19. An Angel

Die Kelly Family ist ein musikalisches Phänomen, das seit mehreren Jahrzehnten Höhen und Tiefen erlebt. 1980 schafften sie in Belgien und den Niederlanden ihren ersten Nummer 1 Hit mit "Who'll come with me (David's Song)", der in Deutschland Platz 15 der Charts erreicht hat. Bis 1994 machten sie als Straßenmusiker in ganz Europa Musik, bis mit "Over the Hump" der Durchbruch gelang, ein Album das über 3,5 Millionen Mal verkauft wurde. Es folgt ein Konzert in der Dortmunder Westfalenhalle vor über 17000 Fans. Aufgrund dieses Erfolges kehrte die Kelly Family 1995 in die Westfalenhalle zurück und gaben dort insgesamt 9 ausverkaufte Konzerte, was einen Rekord aufgestellt hat. Auch die folgenden Alben waren sehr erfolgreich, doch nach dem Abklingen des großen Hypes um die Familie, wurde es in den Medien ruhiger, aber der Großteil der Familienmitglieder hat noch längere Zeit zusammen Musik gemacht. Gleichzeitig wurden eigene Wege eingeschlagen. Joey ist ein bekannter und erfolgreicher Sportler, Angelo macht nun mit seiner eigenen Familie Musik und Michael Patrick Kelly hat sich bis jetzt komplett auf seine eigene Musik konzentriert und unter anderem Schlagzeilen gemacht, weil er sich eine Zeit lang in die Ruhe eines Klosters zurückgezogen hatte. Nun hat sich ein Teil der Familie zu einem Comeback wiedervereint und mit "We got love" erneut Platz 1 der Albencharts erreicht. Eine Rückkehr in die Dortmunder Westfalenhalle steht im Mai an und wie früher, sind auch diese Konzerte ausverkauft.


Homepage
Facebook
Amazon



The Kelly Family sind:
Patricia Kelly
Joey Kelly
Kathy Kelly
Jimmy Kelly
John Kelly
Angelo Kelly
als Gäste:
Emma Kelly
Paul Kelly


Tommy2Rock: 20 Jahre nach dem letzten Nummer 1 Album meldet sich eine anders zusammengestellte Kelly Family zurück und schafft es mit "We got love" direkt wieder an die Spitze der deutschen Alben Charts. Die Lieder sind aufgefrischt, klingen etwas rockiger und durch die Änderungen in der Bandbesetzung mussten viele Lieder auch im Gesang neu geordnet werden. Angelos Tochter Emma übernimmt so zum Beispiel den Part ihres Vaters im Klassiker "An Angel" und macht dies mit ihrer klaren Kinderstimme auch sehr gut und ist gleichzeitig ein Highlight des Albums. Das fehlen von Michael Patrick Kelly ist allerdings sehr gut merkbar und so kommen einige Lieder nicht an frühere Versionen heran. Die Frage, warum man nicht mehr auf neue Stücke gesetzt hat, damit man eben nicht in diese Situation gerät, ist wahrscheinlich schnell damit beantwortet, dass man bei der Reunion erst einmal viele Fans von früher ansprechen wollte. Die Verkaufszahlen sprechen für den Erfolg dieser Idee und so wird man wohl nicht zum letzten Mal ein Album der Kelly Family in der Hand halten können.

Mein Fazit: Genau genommen hätte man auch einfach ein Best of Album zusammenstellen und damit eine Reunion Tour starten können, denn "We got love" ist im Grunde eben genau das, plus die obligatorischen neuen Lieder die so ein Album eben mit sich bringt. Mit der kompletten Neuaufnahme geht man zwar Problemen mit Familienmitgliedern aus dem Weg, die lieber ihren eigenen Weg gehen, aber genau das ist eine Schwäche die ins Auge oder besser ins Ohr sticht. Es ist nicht mehr die Kelly Family, die vor 20 Jahren so erfolgreich gewesen ist, sondern nur noch ein Teil davon. Eine der wichtigsten Stimmen fehlt und auch das Feeling einiger Songs ist nicht mehr dasselbe, was besonders bei "Nanana" auffällt. Da viele der Kellys außerdem noch eigenen Projekte haben und in diesen bis zuletzt betont haben, dass sie eine Reunion nicht wollen, ist der Beigeschmack einer rein geschäftlichen Zusammenarbeit nicht zu leugnen. Fans werden trotzdem Freude haben und durch die aktuelle Medienpräsenz, werden sich auch noch viele neue Fans dazugesellen, auch wenn der Funke (noch) nicht ganz überspringen möchte.

Bewertung:
Ihr möchtet euch für meine Arbeit bedanken und meinem neuen Projekt Starthilfe geben?? Dann schickt mir gern ein Trinkgeld.